Greuther Fürth TSG Hoffenheim | Wett Tipp und Quoten 27.11.2021

Während die einen endlich ihren ersten Saisonsieg und den ersten Bundesliga-Dreier vor heimischer Kulisse feiern möchten, wollen die anderen zum ersten Mal nach langer Zeit zwei Liga-Siege in Folge landen. Am Samstag, 27. November 2021 (15.30 Uhr) dürfte uns beim Duell Greuther Fürth gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine interessante Ausgangslage erwarten.

Wir checken die beiden Teams, prüfen die Ausgangspositionen und die Wettquoten und stellen letztlich unsere Prognose für Sie auf – im Greuther Fürth – TSG Hoffenheim Wett Tipp für den 13. Spieltag.

Ausgangslage für das Spiel Greuther Fürth – TSG Hoffenheim

Mit nur einem Zähler steht das Fürther Kleeblatt weiterhin abgeschlagen am Tabellenende. Den einzigen Punkt holte man am 2. Spieltag beim 0:0 zuhause gegen Arminia Bielefeld. Die TSG Hoffenheim liegt mit 17 Zählern auf Rang 10 und möchte nun endlich aus dem grauen Mittelmaß heraus.

Für die Buchmacher ist die Sache klar: Die Kraichgauer gehen gegen den bislang so chancenlosen Aufsteiger hochfavorisiert in die Partie. Die beste Quote für einen Fürther Erfolg finden wir mit 5.30 bei 22Bet. Die Top-Quote für einen Auswärtssieg gibt es mit 1.63 beim Bookie bet-at-home.

Doch vielleicht macht das letzte Aufeinandertreffen den Fürthern Mut. Vor rund einem Jahr gewann die SpVgg in der 2. DFB-Pokal-Runde im Elfmeterschießen bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Greuther Fürth Form

greuther fuerthDass Greuther Fürth noch eine Chance im Kampf um den Klassenerhalt hat, wird immer unwahrscheinlicher. Nun geht es darum, gewisse Negativrekorde zu vermeiden. Mit der zehnten Pleite in Folge stellte das Team von Trainer Stefan Leitl beim 0:4 bei Borussia Mönchengladbach einen Allzeit-Negativrekord ein. Auffällig schwach waren in Mönchengladbach auch Torhüter Marius Funk und Kapitän Branimir Hrgota.

Gut möglich, dass beide gegen Hoffenheim auf die Bank müssen. So könnten Torhüter Sascha Burchert oder auch Angreifer Cedric Itten, der zuletzt auch bei der Schweizer Nationalelf überzeugen konnte, in die Mannschaft rotieren.

TSG Hoffenheim Form

hoffenheimDie TSG 1899 Hoffenheim zeigte gegen ein enttäuschendes RB Leipzig eine blitzsaubere Leistung und gewann hochverdient mit 2:0. Doch der Sieg stand lange auf wackeligen Beinen, denn durch ein Tor von Diadie Samassekou stand es nur 1:0.

Die Kraichgauer vergaben reihenweise beste Gelegenheiten, um weitere Treffer nachzulegen. Erst später in der 2. Halbzeit erlöste Munas Dabbur seine Farben und sorgte für die Entscheidung. Die Hoffenheimer überzeugten auf ganzer Linie und konnten auch die zahlreiche Ausfälle bestens wegstecken.

Team News

Bei der SpVgg Greuther Fürth gab Stürmer Harvard Nielsen sein Comeback, der lange wegen Schmerzen im Sprunggelenk fehlte. Für den Norweger musste bei Borussia Mönchengladbach Cedric Itten auf die Bank, der gegen Frankfurt (1:2) noch getroffen hatte. Vermisst wird nach wie vor Abwehrchef Nick Viergever (Außenbandriss im Sprunggelenk), der der so anfälligen Defensive mehr Halt verleihen könnte.

Die TSG 1899 Hoffenheim hatte im Vorfeld des Leipzig-Spiels mit einigen personellen Sorgen zu kämpfen. So fielen Andrej Kramaric (Kopfverletzung), Sebastian Rudy und Christoph Baumgartner (muskuläre Probleme) aus. Diadie Samassekou, der gegen Leipzig sein erstes Tor im Hoffenheim-Trikot erzielte, musste wegen Oberschenkproblemen ausgewechselt werden. Die medizinische Abteilung der TSG konnte aber schnell Entwarnung geben.

Die besten Quoten für das Spiel Greuther Fürth gegen TSG Hoffenheim


Schreibe einen Kommentar