Reload-Bonus bei 10Bet: Bis zu 40 Euro mitnehmen

10Bet Teaser

Boni auf die erste Einzahlung gehören bei en meisten Buchmachern zu den Instrumenten, mit denen neue Kunden angelockt werden. 10Bet setzt ebenfalls auf einen solchen Willkommensbonus, belässt es aber nicht dabei, sondern gibt auch Bestandskunden immer wieder die Chance, sich einen Einzahlungsbonus zu sichern.

Aktuell etwa hat 10Bet wieder den Reload-Bonus von 50 Prozent bis zu maximalen 40 Euro im Angebot. Begonnen hat die schon aus der jüngeren Vergangenheit bekannte Aktion am 28. Februar und ist vorerst befristet bis zum 31. März, wobei eine Verlängerung oder eine Neuauflage dieses Specials gut möglich sind.

Was man tun muss, um sich mehr oder weniger geschenkte 40 Euro zu sichern, welche Bedingungen an diesen höchst interessanten Bonus geknüpft sind und alles weitere, Wissenswerte zu dieser Aktion erklären wir im Folgenden.

Bonus-Code nicht vergessen!

In Anspruch nehmen können den Reload-Bonus alle Kunden mit vorhandenem Wettkonto bei 10Bet und Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Und natürlich gilt das Angebot im Aktionszeitraum nur einmal pro Kunde.

Um den Bonus zu bekommen, ist es zunächst nötig, eine Einzahlung zu tätigen und dabei den Bonus-Code “40MEGA“ einzugeben. Diesen Code darf man keinesfalls vergessen, da andernfalls eine Gutschrift des Reload-Bonus nicht möglich ist.

Hat man die Einzahlung vorgenommen, muss der eingezahlte Betrag mindestens einmal komplett mit Sportwetten umgesetzt werden, wobei nur Quoten von 1,60 und höher angerechnet werden. Wer den vollen Bonus von 40 Euro möchte und dementsprechend 80 Euro eingezahlt hat, muss also Sportwetten mit Einsätzen von insgesamt 80 Euro platzieren.

Sobald der nötige Einsatz erzielt und die abgegebenen, qualifizierenden Wetten abgerechnet worden sind, schreibt 10Bet den Bonus automatisch dem Wettkonto gut. Dieser Bonus ist dann aber noch nicht auszahlbar, sondern unterliegt weiteren Bedingungen, die innerhalb von 30 Tagen nach der Einzahlung erfüllt werden müssen. Andernfalls kann 10Bet den Bonus und alle eventuell damit erzielten Gewinne wieder abziehen.

Sechsfacher Mindestumsatz nötig

Damit letzteres nicht passiert, müssen der gutgeschriebene Bonus und auch der eingezahlte Betrag sechsmal mit Sportwetten umgesetzt werden, wobei wiederum nur Quoten ab 1,60 zählen. Wer den vollen Bonus möchte und dementsprechend 80 Euro einzahlt, muss also innerhalb von 30 Tagen einen Umsatz von 720 Euro erreichen.

Erst dann wird der Bonusbetrag vom Sportwetten-Bonus-Konto auf das Sportwetten-Cash-Konto übertragen und kann ausbezahlt werden.

Insgesamt sind die Bedingungen zwar nicht ohne, doch handelt es sich um einen Reload-Bonus, den man in dieser Form andernorts gar nicht bekommt. Und die Mindestquote 1,60 ist durchaus als fair zu bezeichnen. 

10bet button1

Schreibe einen Kommentar