Die Tipico Wettsteuer: Kunden bleibt dank dem Steuerverzicht 5% mehr

tipico header neu

Seit 2016 gilt auch für den führenden Buchmacher Tipico, dass dieser von jeder abgegebenen Wette seiner Kunden fünf Prozent Wettsteuer an den Staat abführen muss. Dies schreibt das deutsche Rennwett- und Lotteriegesetz vor – bei der Handhabung dieser Steuerpflicht wird den Wettanbietern allerdings ziemlich freie Hand gelassen.

Daher verwundert es auch nicht, dass die verschiedenen Wettbüros die Steuer auf ziemlich unterschiedlichen Weisen einnehmen: entweder wird der Kunde belastet, oder der Buchmacher trägt diese gar selbst. Gesetzlich vorgeschrieben ist in jedem Fall, dass alle in Deutschland abgegebenen Wettscheine versteuert werden, und zwar mit der Steuer von fünf Prozent auf den eigentlichen Wetteinsatz.

Was Sie zur Tipico Wettsteuer wissen müssen:

  • Jeder Wetteinsatz muss laut Gesetz mit fünf Prozent des Einsatzes versteuert werden
  • Steuereinnahmen nutzt der Staat für die Bundesländer und den Sport
  • Nur wenige Anbieter belasten ihre Kunden nicht mit der Wettsteuer und sorgen trotzdem für gute Wettquoten
  • Tipico ist aktiver Sponsor in Sachen sportliche Förderung
  • Bei dem Buchmacher können Sie auch Willkommensboni in Anspruch nehmen

1. Ihre Steuerersparnis beim Tipico Wettangebot

Wie bereits beschrieben, ist es in Deutschland Pflicht, fünf Prozent des Wetteinsatzes als Steuer abzuführen. Doch das bedeutet nicht, dass jeder Buchmacher dem Kunden diese fünf Prozent auch zusätzlich zu seinem Einsatz berechnet – aber wer trägt die Wettsteuer dann? Wird diese etwa unterschlagen oder muss sie nicht erhoben werden, weil es sich um einen Buchmacher aus dem steuerfreien Ausland handelt? Vor allem Schlagzeilen lassen immer wieder vermuten, dass der Kunde mit seiner Onlinewette Buchmacher im fernen Steuerparadies unterstützt und stellen dabei die Legalität in Frage. Hierzu lässt sich sagen, dass Sie bei Tipico nichts dergleichen befürchten müssen.

Tipico Steuerfrei Wetten

Tipico Steuerfrei Wetten

Tipico übernimmt die Wettsteuer auf sein Online-Angebot ganz klar und führt diese auch ordnungsgemäß an den Staat ab. Dem Kunden selbst wird die Wettsteuer nicht zu seinem Einsatz hinzugerechnet, sodass dieser von einer einfacheren Kalkulation und einem geringeren Risiko profitiert. Tipico übernimmt die Wettsteuer übrigens bei seinem gesamten Online-Angebot, sodass Sie bei keiner Wettart etwas zu befürchten haben. Lediglich Filialen-Standorte des Buchmachers vor Ort sind von dieser Regelung ausgeschlossen, sodass Wetter zu Ihrem Einsatz zusätzliche fünf Prozent ausgeben müssen. Wenn Sie im Tipico Onlinecasino spielen, können Sie ebenfalls von der Steuerfreiheit profitieren – denn der Wettanbieter zahlt die Wettsteuer bei allen Online-Wettscheinen aus eigener Tasche.

Tipico Webseite 20171

Abb. Die Webseite von Tipico – Keine Wettsteuer

2. Ist eine Tippabgabe bei Tipico wirklich legal?

Ja, das Platzieren einer Wette ist bei Tipico legal. Obwohl der Buchmacher die Wettsteuer für die online abgegebenen Wettscheine seiner Kunden übernimmt, handelt er nach den deutschen Gesetzen und Grundlagen. Um das Wetten für seine Kunden legal zu gestalten, ist die Abfuhr der Wettsteuer an den Staat in jedem Fall notwendig. Tipico hält sich an die Vorgaben des Glücksspielvertrages und führt die Wettsteuer ab, wenn auch aus eigener Tasche. Der Seriosität Tipicos können Sie sich außerdem aufgrund der europäischen Lizenz aus Malta sicher sein.

Tipico Konto eröffnen

Abb. Oliver Kahn ist Markenbotschafter von Tipico

Auch gerade wegen der Übernahme der Wettsteuer für seine Kunden zählt Tipico zu den populärsten Wettanbietern ohne Steuer überhaupt und kann sich am Sportwetten-Markt gegen seine Konkurrenten behaupten. So mancher Buchmacher wird durch Tipico dazu animiert, die Wettsteuer für seine Kunden ebenfalls zu übernehmen – schließlich laufen Kunden sonst lieber zu Tipico über. Dennoch haben Wettanbieter ohne Steuer bisher eher Seltenheitswert.

3. Das Wettangebot – für jeden Sportenthusiasten das Richtige

Bei Tipico steht ganz klar der Fußballsport und alles rund um das runde Leder im Fokus. So können Tipico Kunden nicht nur auf nationale Begegnungen tippen, sondern auch auf internationale Spiele. Ob England, Deutschland, Spanien oder Italien – insgesamt sind bei Tipico um die 10.000 Wetten rund um den Fußballsport verfügbar, sodass Fans des Sports ganz sicher auf ihre Kosten kommen werden. Abgerundet wird das Tipico Wettangebot durch Wetten rund um den Motorsport, Basketball, Eishockey und Handball, aber auch Tennis-Ereignisse.

Doch das ist noch längst nicht alles, was Tipico seinen Kunden zu bieten hat: auch Live-Wetten machen das Wettangebot des Buchmachers noch umfangreicher. Dabei stehen nicht nur klassische Wetten zur Verfügung, sondern auch Kombiwetten und viele andere Optionen. Und das Beste daran: online profitieren Sie bei allen Begegnungen vom Wetten ohne Steuer.

4. Durch Wettboni bei Tipico besser profitieren?

Wenn Sie sich als Neukunde bei dem Buchmacher Tipico registrieren, können Sie von einem Neukundenbonus Gebrauch machen. Dieser bietet Ihnen 100 Prozent auf Ihre erste Einzahlung, ist allerdings auf 100 Euro begrenzt. Hierfür müssen Sie eine Einzahlung von mindestens zehn Euro tätigen und gewisse Bonusbedingungen erfüllen, die aber sehr Anfänger-freundlich gestaltet wurden. So muss der Gesamtbetrag aus Bonus und Einzahlung mindestens dreimal freigespielt werden, wobei eine Mindestquote von 2,0 zu beachten ist. Allerdings werden nicht nur Neukunden bei Tipico belohnt, sondern auch Bestandskunden erhalten von Zeit zu Zeit gewisse Offerten, die in ihrer Laufzeit und Höhe natürlich begrenzt werden. Nutzt man die Angebote geschickt, kann man als Kunde also nicht nur von dem Entfallen der Wettsteuer beim Buchmacher profitieren, sondern auch von zusätzlichen Zahlungen aus den Bonus-Angeboten.

Tipico Bonus präsentiert von Oliver Kahn

5. FAQs: Wissenswertes rund um die Tipico Wettsteuer

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Fragen beantworten, die in Sachen Tipico Wettsteuer recht häufig gestellt werden und ihre Berechtigung haben – schließlich sollte man als Wetter gut über seinen Buchmacher und dessen Vorgehensweisen informiert sein, wenn man mit Spaß Wetten platzieren möchte.

Wie wird die Tipico Wettsteuer bezahlt?

Tipico bezahlt die anfallende, fünfprozentige Wettsteuer von dem eigenen Unternehmenskapital, sodass der Kunde sich online um die Bezahlung der Wettsteuer keine Sorgen machen muss. Lediglich in den lokalen Wettbüros des Buchmachers sieht das anders aus: dem Kunden wird eine Gebühr von fünf Prozent auf seinen Wetteinsatz berechnet, die der Buchmacher dann an den Staat weitergibt.

Welcher Buchmacher gilt als Marktführer?

Es gibt mehrere Buchmacher, die auf dem Sportwetten-Markt besonders begehrt erscheinen und dem Kunden einige Vorteile bieten – doch welcher davon letztendlich der Beste ist, hängt von dem persönlichen Empfinden des Kunden ab. Wichtig für einen guten Buchmacher sind allerdings die Faktoren Willkommensbonus, Quoten und Wettsteuer-Vorgehensweise.

Was wird versteuert: der Wetteinsatz oder mein Gewinn?

Wie im Gesetz vorgeschrieben und festgelegt, wird nur der Wetteinsatz versteuert. Von Ihrem Gewinn muss also keine Steuer abgeführt werden.

Lässt sich die Wettsteuer von fünf Prozent auch umgehen?

In der Regel lässt sich die Wettsteuer von fünf Prozent nicht umgehen, weshalb Buchmacher, die diese selbst tragen, für Kunden auch so attraktiv sind.

Muss auch der Willkommensbonus versteuert werden?

Da ein Bonus als Geschenk gilt und nicht als Wette gezählt wird, muss dieser nicht versteuert werden. Doch Achtung: wenn Sie den Bonus als Wetteinsatz benutzen, ist von dem Betrag des Einsatzes eine fünfprozentige Wettsteuer abzuführen.

6. Unser Vergleichsservice für Sie

Wenn Sie mit dem Wetten beginnen oder schlichtweg den Buchmacher wechseln möchten, kann die Auswahl des richtigen Wettanbieters durchaus schwerfallen. Daher stellt Ihnen der Vergleichsservice wichtige Informationen zu den einzelnen Anbietern zur Verfügung, sowie Vergleiche und Erfahrungsberichte aus Kundenmeinungen. Wie begibt es sich etwa mit der Interwetten Wettsteuer? Wie sieht es mit der bwin Wettsteuer aus? Antworten auf diese Fragen können Sie durch den Vergleichsservice auf den ersten Blick erhalten, ohne selbstständig lange recherchieren zu müssen. Da positive und negative Usermeinungen gleichermaßen veröffentlicht und geteilt werden, entsteht ein unverfälschtes Bild zu den einzelnen Buchmachern, sowie ein echtes Wettanbieter Ranking. Auch Fragen zu den einzelnen Buchmachern werden vom Vergleichsservice beantwortet, sowie Tipps und Hilfethemen zur Verfügung gestellt.

7. Das Fazit: die Wettsteuer bleibt Ihnen bei Tipico erspart

Natürlich ist die Wettsteuer nicht sinnlos und auch nicht willkürlich auferlegt worden, sondern muss nach Gesetz für Wetteinsätze aller Art abgeführt werden. Dies ist für viele Kunden ärgerlich, weshalb es zum Glück Buchmacher wie Tipico gibt, die die Wettsteuer aus eigener Tasche zahlen. Da viele andere Buchmacher zwar mit Bonus-Angeboten locken, dafür aber oft versteckte Kostenfaktoren beinhalten, ist ein Vergleich der gewählten Wettanbieter für Wetter besonders wichtig. Nur so findet man den für sich besten Buchmacher, bei dem Bonus-Angebote, Quoten und die Abgabe der Wettsteuer perfekt stimmen und das Wetten zur angenehmen Sache machen.