Pferdewetten

pferderennen-wetten

Die Pferderennen und die damit verbundenen Wetten waren in früheren Zeiten nur der gehobenen Gesellschaft vorbehalten, denke man einmal nur an Ascot, wo sie jährlich Rang und Adel versammeln. Doch mittlerweile ist der Pferderennsport auch für die breite Wettgemeinschaft erreichbar, durch die Online-Sportwettenanbieter, Buchmacher und Wettbüros. Die Online-Anbieter geben die Möglichkeit sich die Rennen per Live-Stream anzusehen und die Wette online zu platzieren.

 

Reizvoll an diesem Sport ist die Unberechenbarkeit, denn es ist vor dem Rennen kaum voraussehbar, welcher Jockey mit seinem Pferd die Nase vorne haben wird und wer dann letztendlich das Rennen gewinnt. Zumeist sind es die mutigen Wetter, die belohnt werden mit einer entsprechend hohen Wettquote. Doch trotz der wachsenden Möglichkeiten auf ein Pferderennen zu wetten, machen die Pferdewetten in Deutschland nur einen sehr kleinen Marktanteil aus.

 

Racebets: Der Spezialist für Pferderennen Wetten

racebets logo
  • Alle wichtigen Pferderennen weltweit
  • PayPal als Zahlungsmethode
  • 100% bis zu 100€ Willkommensbonus
  • Deutschsprachiger Kundensupport

 

Die Geschichte des Pferderennens

In Deutschland sind viele der Rennvereine vom Aussterben bedroht und dabei ist das Pferderennen eine der ältesten Freizeitbeschäftigungen. Auch in Deutschland verfügt dieser Sport über eine lange Tradition. Bereits vor Tausenden von Jahren wurden im Orient Pferderennen veranstaltet und Pferde gezüchtet.

 

Selbst die Römer waren Pferdezüchter und trugen ihre Rennen im Circus Maximus aus. Allerdings war es bei ihnen üblich, dass sie sich besonders gute Reiter aussuchten, welche die Aufgabe des „Jockeys“ übernahmen. Die Konkurrenten symbolisierten schon zu der Zeit durch eigene Rennfarben ihre Zugehörigkeit zu einem „Stall“. Die ersten Galopprennen wurden bereits um 1200 in Newmarket ausgetragen, und das erste deutsche Galopprennen fand auf der Theresienwiese im Jahr 1810 statt.

 

Wie kann bei Pferderennen gewettet werden?

Bei den Wettanbietern besteht die Möglichkeit, zwischen den verschiedensten Pferdewetten zu wählen. Da ist zum einen die klassische Siegwette. Bei dieser Wette muss der Sportwetter voraussagen, wer das Rennen gewinnt. Zudem wird auch eine Zweier- oder Dreier-Wette angeboten, wo dann die ersten zwei bzw. drei Plätze exakt richtig getippt werden müssen.

 

racebets pferderennen

Pferderennen Wetten bei RaceBets

 

Nur in diesem Fall ist dann die Wette gewonnen. Teilweise gibt es auch Ausnahmefälle, wo es möglich ist, eine Vierer-Wette abzuschließen, wo dann die ersten vier Plätze zu nominieren sind. Der Tipper wird bei diesen Wetten zumeist mit sehr attraktiven Wettquoten belohnt. Beim Pferderennen werden die Wetten entweder auf ein Galopprennen oder ein Trabrennen getätigt, bei denen es sich um die bekanntesten handelt.

 

Weitere Wettmöglichkeiten

  • Platz-Wette: Hier ist die Wette gewonnen, wenn das Pferd unter den ersten drei durch das Ziel kommt.
  • Platzzwilling-Wette: Hier werden zwei Pferde vorausgesagt. Diese beiden können in beliebiger Reihenfolge das Rennen beenden, müssen allerdings unter die ersten drei kommen. 
  • Finish-Wette: Dabei müssen die Sieger der letzten drei Rennen des Tages richtig getippt werden – bei der Tipp 6-Wette die Sieger von 6 Tagesrennen 
  • Maxi-Wette: Hier kann von Beginn an bestimmt werden, dass der Einsatz und der mögliche Gewinn auf eines oder mehrere Rennen die im Anschluss stattfinden weitergeschoben wird.

 

Nicht unüberlegt wetten

Vor der Wettabgabe sollte man genau überlegen auf welches „Paar“ (Jockey und Pferd) man seine Wette abgibt. Dafür ist es nötig, sich die vergangenen Rennen der einzelnen Pferde, die an dem Rennen teilnehmen, anzusehen. Auch sollte versucht werden, die Tagesform der teilnehmenden Pferde und Jockeys einzuschätzen.

 

Wichtig ist auch die Erfahrung des Pferdes und des Jockeys vor Publikum oder ob einer der beiden in letzter Zeit verletzt war. Das kann ebenso eine negative Auswirkung auf den Rennverlauf haben. Sind alle Faktoren gründlich analysiert worden, dann steht einer Wette nichts mehr entgegen.

 

Man bedenke: Pferderennen ist nicht gleich Pferderennen

Es werden unzählige Arten angeboten, wie man auf Pferderennen wetten kann. Des Weiteren findet stetig überall auf der Welt ein Pferderennen statt, sodass es theoretisch möglich ist, alle 10 Minuten eine Pferdewette abzugeben, die mit einer guten Quote versehen ist.

 

Besonders in Großbritannien, Australien und Irland sind die Pferderennen und das Wetten auf diese besonders beliebt. Bei manchen Pferderennen wie dem Grand national oder dem Cheltenham Festival wettet fast jeder, egal ob jung oder alt. Das bedeutet, der Markt ist vorhanden, doch dieser wird von den deutschen Sportwettenfans nur mäßig genutzt, obwohl viele online Wettanbieter durchaus gute Angebote bereithalten.

 

×

10bet no deposit1 2